Aufbewahrungsfristen für Akten: Depot24 München Hallbergmoos

 

 
 
Willkommen   Aktenlagerung   Möbellagerung   Download  I  Kunden-Login
Depot24: Aktenlagerung und Archivierung - Möbellagerung - Güterlagerung
 
 
Aufbewahrungs-Fristen
 
Sammel-Container
Einzel-Container
Software
Fristen

A
An-, Ab und Ummeldungen der AOK und Ersatzkassen = 6
Angebotsunterlagen, die zum Auftrag geführt haben = 6
Angebotsunterlagen, die nicht zum Auftrag geführt haben = 0
Anlageverzeichnisse = 10
Anwesenheitsliste (z. B. Stempelkarten) soweit
für Lohnbuchhaltung erforderlich = 10 sonst = 0
Ausfuhrunterlagen (Ausfuhrerklärungen und Belegnachweis
für Umsatzsteuer usw.)  = 6

B
Bankauszüge, Bankbelege = 10
Belege, Sammelbelege, Beleglisten soweit Buchungsunterlagen = 10
sonst (interne Kontroll- und Verrechnungsbelege) = 0
Bestellungen, Auftragsunterlagen (einschl. vorangegangenes Angebot) = 6
Betriebskostenrechnung = 10
Bewertungsunterlagen = 10
Bilanzen und Bilanzanlagen = 10
Buchungsanweisungen = 10

C
COM-Verfahrensbeschreibungen = 10
Cpd-Konto (Konto pro Diverses) = 10

D
Darlehenskonten = 10
Dauerauftragsunterlagen = 6
Debitorenbuchhaltung = 10
Depotbücher, Depotauszüge und Depotbestätigungen = 10
Unterlagen über dubiose Forderungen, Dubiosenbücher = 10

E
EDV-Unterlagen, soweit zum Verständnis der Buchführung erforderlich (z. B. Ablaufdiagramme, Blockdiagramme und ähnliche Organisationsbeschreibungen) = 10
Effektenkassenquittungen, Effektenempfangsbescheinigungen (soweit Buchungsbelege), Effektenbuch = 10
Einfuhrunterlagen (Zollunterlagen, Einfuhrumsatzsteuerbelege usw.) = 6
Einkaufsbücher, Wareneinkaufsbücher = 10
Eröffnungsanträge für Bankkonten und Depots = 6
Essenmarkenabrechnungen = 10

F
Faxe, Fernschreiben soweit Buchungsunterlagen = 6
Finanzpläne/-vorschauen/statistische Finanzberichte = 0
Frachtunterlagen, soweit Buchungsbelege = 10
Freistempler-Abrechnungsunterlagen = 10

G
Gebäude- und Grundstücksunterlagen (Bauakten, Baupläne, Schätzungen, Genehmigungen, Abrechnungen über Anschaffungs-oder Herstellungskosten), soweit Inventar = 10
Gehaltsabrechnungen/-bücher/-journale/-kontokarten/-listen/ -pfändungsunterlagen = 10
Genehmigungen - nach Gültigkeitsablauf = 6
Geschäftsberichte (unterschriebenes Belegexemplar) = 10
Gesellschafterversammlung/-beschlüsse, Protokolle und sonstige Unterlagen = 10
G- und V-Rechnungen (Ergebnisrechnung) = 10
Gründungsakten der Gesellschaft = 10
Grundbuchauszüge, Grundbücher und Journale (soweit Inventurunterlagen) = 10
Grundbuchauszüge bei Kreditsicherungen = 6
Gutschriften, Gutschriftsanzeigen = 10

H
Halbjahresbilanzen, Zwischenabschlüsse, Status = 0
Handelsregisterauszüge (soweit nicht im eigenen Interesse erforderlich) = 0
Hauptbücher/-karteien = 10
Hauptversammlungen (Beschlüsse, Protokolle, sonstige Unterlagen) = 10

I
Inkassobücher/-karteien/-quittungen = 10
Inventare, Inventarnachweise = 10
Inventuranweisungen, -reinschriften = 10
Inventurunterlagen für Bilanzierungszwecke = 10
Investitionszulage (Nachweise) = 6

J
Jahresabschlüsse (Bilanzen, Ergebnisrechnungen) = 10
Journale (Hauptbuch) = 10

K
Kalkulationen und Kalkulations-unterlagen, Kostenrechnungen soweit steuer- und handelsrechtlich relevant (z. B. für Vorratsbewertung) = 6, sonst = 0
Kantinenunterlagen, soweit Buchungsunterlagen = 10
Kassenabrechnungen = 10
Kassenbelege = 10
Kassenbücher und Kassenberichte mit Kassenbuchfunktion = 10
Kassenkontrollstreifen, Registrierstreifen, soweit nicht Buchungsbelege oder Buchungs-unterlagen = 0
Kommissions- (Autrags-) und Abrechnungsunterlagen = 10
Kommissionslisten = 10
Konnossemente = 6
Kontenpläne/Kontenregister = 10
Kontierungsbelege = 10
Kontokorrentbücher/-kontenkarten, Kontokorrentsaldenverzeichnisse/-listen = 10
Konzernabschlüsse, Konzernlage-berichte = 10
Kostenträgerrechnungen = 10
Kreditorenbuchhaltung = 10
Kreditunterlagen, soweit Buchungsbelege = 10
Kurzarbeitergeldlisten = 6

L
Lagerbücher, Lagerkarteien = 10
Lastschrift- und Gutschriftunterlagen = 10
Lieferscheine = 6
Lizenzunterlagen = 6
Lohnabrechnungen/-belege/-bücher = 10
Lohnkonten; Lohnkarteikarten, Lohnkassenbücher (soweit Buchungsbelege) = 10
Lohnlisten für Zwischen-, End- und Sonderzahlungen = 10
Lohnquittungen = 10
Lohnsteuer-Jahresausgleich, Unterlagen über = 10
Lohnsteuerkonten für Arbeiter und Angestellte = 10

M
Magnetbänder/-platten soweit Grundbuch- oder Konten- oder Belegfunktion = 10
Mahnvorgänge = 6
Maschinenkarteien (z. B. Anlagevermögenskarteien) = 10

P
Patente und Patentunterlagen - nach Ablauf des Patents = 6
Pensionskassenunterlagen = 10
Pfändungsunterlagen = 10
Portokassenbücher, soweit Belegfunktion = 10
Postgiroauszüge und -belege, soweit Buchungsbelege = 10
Prämienunterlagen, z. B. über Versicherungsprämien, soweit Buchungsunterlagen = 10
Preislisten, soweit Buchungsunterlagen = 6
Proformarechnungen, soweit nicht Buchungs- oder Ausfuhrunterlagen = 0
Provisionsabrechnungen mit Unterlagen = 10
Prüfungsberichte des Abschlußprüfers = 10

Q
Quittungen = 10

R
Rechnungen = 10
Rechnungseingangsbücher (extern, intern) = 6
Rechnungseingangsbücher mit Grundbuch- oder Wareneingangs-funktion = 10
Rechtsstreitfälle mit allen Unterlagen, Klageakten - nach Verfahrensabschluß = 6
Repräsentationsaufwand, Unterlagen über = 10

S
Saldenbestätigungen, soweit Handelsbriefe = 6
Saldenbilanzen 10
Saldenlisten, soweit Jahresabschlußunterlagen = 10
Schadenunterlagen, soweit Bilanzunterlagen = 10
Schadenunterlagen = 6
Scheckbelege, Scheckbegleitblätter/-listen/-einzugsaufträge/-versand -verzeichnisse usw., soweit Buchungsunterlagen = 6
Skontolisten, soweit Buchungsunterlagen = 10
Sozialversicherungsunterlagen = 6
Steuererklärungen und -bescheide, Steuerrückstellungsberechnungen, Steuerbilanzen nebst Anlagen (soweit keine Handelsbilanz vorhanden) = 10

T
Teilzahlungsunterlagen, soweit Buchungsunterlagen = 10

U
Überstundenlisten und -meldungen, soweit Lohnbelege = 10
Umsatzsteuer-Unterlagen = 6
Ursprungszeugnisse = 6

V
Versendungsbelege = 6
Versicherungsunterlagen = 6
Versorgungsunterlagen, soweit Buchungsunterlagen = 10
Verträge/Vertragsunterlagen, soweit handels- und steuerrechtlich relevant = 6
Vertreterunterlagen = 6

W
Warenausgangsbücher = 10
Wareneingangsbücher = 10
Warenzeichenunterlagen (soweit Buchungsbelege) = 10
Wechsel, eingelöste (soweit Buchungsbelege - Wechselsteuern) = 10

Z
Zahlungsanweisungen, soweit Buchungsbelege = 10
Zahlungsbelege = 10
Zessionen, Unterlagen = 6
Zinsrechnungen = 6
Zollbelege und –unterlagen = 6
Zwischenbilanzen/-abschlüsse, soweit nicht für Konsolidierungszwecke gesetzlich vorgeschrieben = 10

 

 

 

 
/ mmdesign